Mittels U-Prozess nach Otto Scharmer kommen wir zur Ruhe, schauen hin, wo jede*r im Leben steht und gehen den Fragen nach:
  • wer bin ich? 
  • was tut mir gut und freut mich?
  • was möchte ich künftig verwirklichen?
  • wo sprudeln meine Quellen?
Wir leiten an, um den eigenen Weg zur Quelle zu finden. Jede*r schaut und fühlt hin und miteinander suchen wir gestaltend den Pfad ins Neue.

Leitung

Barbara Eppler oder Ulrike Arens-Fischer

Diverse Inhalte

  • kreative Biografie-Reflexion
  • dialogische Praktiken zur «Öffnung» des Denkens und Fühlens
  • einfache Körperübungen, um mich, die Erde/«den Boden» zu fühlen
  • geleitete Fantasiereisen, auf «dass die Quellen fliessen»
  • Kurzinputs, um mich auszurichten und zu fokussieren
  • kunstorientierte Vertiefung, damit Körper, Geist und Seele sich verbinden

Anmeldung

Per Formularbutton (unten) oder per E-Mail nfkmvsch


Datum

Fr. 2.12.22 / Sa. 3.12.22 und Sa. 21.1.23


Dauer

1 Freitagabend, 17.30-20:30 Uhr, und 2 Samstage, 9:45-17:45 Uhr


Ort

Volkarthaus, Turnerstrasse 1, gegenüber vom Bahnhof Winterthur


Kosten

Gesamtkosten vorweg nach Selbsteinschätzung CHF 650-950


Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen