Wie gelingt es Beziehungen zu reparieren und dabei die eigene Resilienz zu verbessern?

Wie kann ich einen Dialog führen, in dem Verbindung und Neugierde gefördert wird?

Wie kann sich die Kommunikationskultur am Arbeitsplatz verändern?

Wie kann eine stärkere Zusammenarbeit über Departemente oder Abteilungen hinweg gefördert werden?

Kurze Inputs, eigenes Tun, Selbstreflexion, Paar- und Gruppenaustausch und konkrete Übungen

Leitung

Barbara Eppler oder Ulrike Arens-Fischer

Diverse Inhalte

  • Basistheorien und Praxis der beziehungszentrierten Haltung für eine bessere Kommunikation

  • Erreichen eines geteilten, klaren und gemeinsamen Verständnisses für den Zweck und Ziel eines Gesprächs

  •  Gestalten eines Rahmens für eine konstruktive Konversation, der die Teilnehmenden ermutigt, sich einzubringen, aktiv zuzuhören und die Empathie zu steigern

  • Stimulieren der Selbst-Entdeckung und der Neugierde an den „anderen“ durch Fragen, die Verbindungen, Neugierde und Zuwendung fördern

Anmeldung

Per Formularbutton (unten) oder per E-Mail nfkmvsch


Datum

Freitag, 4.11.22 von 17:15 – 20:45 Uhr, mit Sandwichpause, Samstag, 5.11.22 von 10:15 – 18:15 Uhr


Dauer

1 Abend und 1 Tag


Ort

Volkarthaus, Turnerstrasse 1, gegenüber vom Bahnhof Winterthur


Kosten

Gesamtkosten vorweg CHF 490


Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen